Radwegeausbau

Rochlitz und Umgebung ist durch das Naturschutzgebiet Rochlitzer Berg und dem einzigartigem Rochlitzer Porphyr ein touristisches Highlight und wird von zahlreichen Tagestouristen/ Urlaubern gern besucht.

Um hier Besucherfreundlich eine attraktive Infrastruktur zu schaffen, sind weitere Radwege wünschenswert.
Gerade auf der vielbefahrenen B 175 (Rochlitz – Richtung Rochlitzer Berg – Wechselburg) und der B7 Schulzentrum, Gewerbegebiet Poppitz am Eichberg in Richtung Geithain ist es bisher lebensgefährlich mit dem Fahrrad zu fahren.
In Königsfeld mit Gaststätte, Eisdiele, Bäcker, Behindertenwohneinrichtung, Kindergarten, neu geschaffenem Feierraum würde ein Radweg von Bewohnern, Mitarbeitern bzw. Praktikanten, Touristen und Ausflüglern gern genutzt werden. Dies trägt zur Umweltfreundlichkeit bei und senkt den CO2 Ausstoß. Damit könnten auch die touristischen Wege Via Porphyra und Lutherweg mit dem Rad erkundet werden.

Gleichzeitig wäre es wünschenswert für Wochenendtouristen von u. a. Leipzig, Berlin, Dresden einen Caravanstellplatz in grüner Umgebung anzubieten. Alternativ wäre auch ein Tiny Haus Stellplatz denkbar.

Bewerten Sie diese Idee

Bitte beachten Sie dabei den folgenden Hinweis:

Die Angabe Ihres Namens sowie einer E-Mail-Adresse ist obligatorisch, um sicherzustellen, dass nur reale Bewertungen eingereicht werden. Es erfolgt keine Veröffentlichung Ihrer E-Mail Adresse. Ihr Name wird nach Freigabe Ihres Kommentars abgekürzt. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nicht sinnvoll sinnvoll
nein ja